Gründungsmitglied der

30 Jahre HausPerfekt

Happy Birthday – HausPerfekt wird 30 Jahre

Liebe Kunden,

wir möchten mit grosser Freude und Dankbarkeit verkünden, dass HausPerfekt in diesem Jahr sein 30-jähriges Jubiläum feiert! Diese beeindruckende Reise verdanken wir nicht nur unserem engagierten Team, sondern vor allem Ihnen, unseren geschätzten Kunden. Sie sind ein wesentlicher Teil unserer Erfolgsgeschichte, und wir möchten Ihnen dafür von Herzen danken.

Seit stolzen 30 Jahren steht HausPerfekt für professionelle Softwarelösungen in der Immobilienwirtschaft. In dieser Zeit haben wir uns einen Ruf für hochqualifizierte ERP und CRM Software erarbeitet, die die Branche nachhaltig verändert hat.

Neues Produkt im Jubiläumsjahr - HausPerfekt PRO

Heute sind wir stolz darauf, Ihnen unsere neueste Produktgeneration vorstellen zu können:
HausPerfekt PRO – das ERP-System mit integriertem Kundenportal.

Der Fachkräftemangel ist eine Herausforderung, die sich in den letzten Jahren in der Immobilienwirtschaft immer deutlicher abgezeichnet hat. Hierbei möchten wir Ihnen helfen, denn HausPerfekt PRO wurde entwickelt, um Sie im Arbeitsalltag zu entlasten und Ihre Effizienz zu steigern.

Fachkraft für die Immobilienwirtschaft

HausPerfekt schafft auch Abhilfe gegen den Fachkräftemangel, indem wir Sie im Echtbetrieb unterstützen. Wir sind Ihre verlässliche Fachkraft in der Immobilienbranche und möchten gemeinsam mit Ihnen die Zukunft gestalten.

Lassen Sie uns 2024 gemeinsam feiern!

Im Jahr des 30-jährigen Firmenjubiläums bieten wir einige aufregende Überraschungen und Aktionen:

  • Podcast "Faszination Softwarehaus – der Einblick in HausPerfekt“ menschlich - herzlich - digital
  • Social Media Überraschungen – Halten Sie unsere Social-Media-Kanäle im Auge, es wird aufregende Neuigkeiten geben.
    linkedin linkedin linkedin linkedin linkedin
  • Gewinnspiel – Nehmen Sie an unserem Gewinnspiel teil und haben Sie die Chance auf tolle Preise – Infos folgen auf Social Media
  • Rundgang von Mensch zu Mensch – Wir teilen interessante Einblicke in unsere Unternehmensgeschichte.
  • Archiv – Erinnerungen, eine Identitätsstätte – Wir blicken auf die Vergangenheit zurück und schätzen die Erinnerungen, die wir mit Ihnen teilen.
  • Webmuseum – Tauchen Sie ab dem 2. Quartal 2024 auf hausperfekt.de ein in unsere Geschichte und erfahren Sie mehr über unsere Entwicklung
  • Jubiläumsfest am 28.06.24 – Merken Sie sich diesen Tag vor und feiern Sie mit uns bei unserem Tag der offenen Tür.

Lassen Sie sich überraschen, was sich die HausPerfekten einfallen lassen: Wir freuen uns darauf, dieses besondere Jahr mit Ihnen zu teilen und möchten uns nochmals für Ihre langjährige Treue und Unterstützung bedanken.

Ihr HausPerfekt Team


Interview mit der Geschäftsleitung zum 30. Firmenjubiläum

Anke Angerhausen Geschäftsführerin von HausPerfekt

Interview mit Anke Angerhausen-Reinberg, Geschäftsführerin von HausPerfekt, anlässlich des 30-jährigen Firmenjubiläums

Wir beginnen unser Interview mit einer kurzen Reise in die Vergangenheit, Anke. Vor 23 Jahren hast du dich für eine Karriere bei HausPerfekt entschieden. Was hat dich damals zu dieser Entscheidung bewegt, und würdest du, mit allem, was du über den Job und die Firma inzwischen weisst, heute wieder dieselbe Wahl treffen?

Anke:

Bevor ich zu HausPerfekt kam, war ich in der Softwarebranche im Bauhaupt- und Baunebengewerbe tätig. Dort arbeitete ich im Support und hatte das Vergnügen, Gerüstbauern die Arbeit mit Software beizubringen, mal mit mehr und mal mit weniger Erfolg. Die Reisetätigkeit, die mit dieser Position verbunden war, passte jedoch nicht wirklich zu meinen Vorlieben. In meinen frühen Zwanzigern zog es mich lieber nach Hause, um meine Freizeit zu geniessen und ausgelassen zu feiern.

Die Entscheidung, meinen beruflichen Weg bei HausPerfekt fortzusetzen…... Ich stiess auf eine Anzeige in der Zeitung, die eine Stelle im Bereich Kundenbetreuung bei HausPerfekt ausschrieb. Zu diesem Zeitpunkt suchte ich dringend nach einer neuen beruflichen Herausforderung. Ohne gross zu zögern, habe ich mich beworben, und das Schicksal führte mich tatsächlich zu HausPerfekt.

Es ist erstaunlich, wie manchmal eine einzige Bewerbung den Lauf unseres Lebens verändern kann. Hier bei HausPerfekt habe ich nicht nur eine erfüllende berufliche Heimat gefunden, sondern auch ein Team, das meine Leidenschaft für Technologie, Innovation aber auch Menschlichkeit und Empathie teilt. Ich bin dankbar für diese Gelegenheit und freue mich auf eine spannende berufliche Zukunft bei HausPerfekt!

Welche Aufgaben übernimmst du derzeit in deinem beruflichen Alltag, und gibt es bestimmte Projekte oder Erfolge, auf die du besonders stolz bist?

Anke:

Als Geschäftsführerin von HausPerfekt trage ich die Verantwortung für die strategische Ausrichtung des Unternehmens und die Umsetzung unserer langfristigen Ziele. Dies umfasst die Entwicklung neuer Produkte und Dienstleistungen, die Pflege unserer Kundenbeziehungen und die Förderung eines positiven Unternehmensklimas.

Ich bin stolz darauf, dass wir bei HausPerfekt kontinuierlich visionäre Entwicklungen in unserer Branche vorantreiben. Ein Beispiel hierfür ist unser Kundenportal, HausPerfekt MOBILE, bei dem wir zu den Pionieren in diesem Software-Ansatz gehörten.

Aber nicht nur das: Wir haben es geschafft, trotz des Wachstums unseres Unternehmens, stets den Menschen in den Vordergrund zu stellen. Wir pflegen herzliche Beziehungen zu unseren Kunden, Partnern und Mitarbeitern. Diese persönliche Verbindung ist für uns von unschätzbarem Wert und trägt zu unserem Erfolg bei. Es ist eine Ehre, Teil eines Unternehmens zu sein, das nicht nur technologische Innovationen vorantreibt, sondern auch die zwischenmenschlichen Beziehungen hochschätzt.

Gibt es besondere Momente in deiner beruflichen Laufbahn bei HausPerfekt, die dir besonders im Gedächtnis geblieben sind, und was reizt dich an der Rolle als Geschäftsführerin?

Anke:

Es gab zahlreiche besondere Momente in meiner Zeit bei HausPerfekt, , sei es in der Zusammenarbeit mit unseren geschätzten Kunden, im Team mit meinen Kollegen oder während aufregender Rollouts neuer Produkte. Bei uns geht es nicht nur um digitale Innovationen, sondern auch um die herzliche zwischenmenschliche Ebene.

Vielleicht sollten wir diese besonderen Momente für eine separate Podcast-Folge aufheben, um sie ausführlich zu teilen und die Geschichten hinter den Kulissen zu erzählen. Es wäre eine Möglichkeit, unsere Erfahrungen und Erinnerungen zu teilen und unsere Hörer an den spannenden Momenten teilhaben zu lassen.

Und was mich an der Geschäftsleitung reizt…..als Geschäftsführerin schätze ich die Möglichkeit, die Richtung unseres Unternehmens mitzugestalten und unsere Mitarbeiter dabei zu unterstützen, ihr volles Potenzial auszuschöpfen. Die kontinuierliche Weiterentwicklung und das Wachstum von HausPerfekt sind äusserst reizvoll und erfüllen mich mit Leidenschaft.

Welche beruflichen und privaten Ziele hast du für die kommenden 10 Jahre?

Anke:

Beruflich gesehen möchte ich HausPerfekt weiterhin auf seinem Wachstumspfad halten und innovative Lösungen für die Immobilienbranche entwickeln. Ich möchte sicherstellen, dass unsere Kunden auch in Zukunft bestmöglich unterstützt werden und unser Team eine langfristige Perspektive hat.

Privat ist es mir wichtig, Zeit mit meiner Familie zu verbringen und meine persönlichen Interessen zu verfolgen.

Freizeit und die Lottofrage - Wie verbringst du deine Freizeit als Geschäftsführerin, und wenn du heute im Lotto den Jackpot gewinnen würdest, würdest du trotzdem noch weiterhin bei HausPerfekt arbeiten?

Anke:

Die Rolle als Geschäftsführerin erfordert zweifellos viel Engagement, aber es ist genauso wichtig, einen gesunden Ausgleich zu finden. In meiner Freizeit geniesse ich all die Dinge, die mir Spass machen, und verbringe gerne Zeit mit meiner Familie und meinen Freunden. Besonders liebe ich es, Siedler von Catan zu spielen, mich beim Badminton auszupowern und mich kulturellen Interessen (Achtung red flagg: auch schon mal Reality TV) zu widmen.

Und wenn es um die Frage geht, was passieren würde, wenn ich im Lotto den Jackpot gewinnen würde, kann ich mit Bestimmtheit sagen, dass ich meine Arbeit bei HausPerfekt nicht aufgeben würde. Ich liebe, was ich tue, und die Zusammenarbeit mit einem grossartigen Team sowie unseren geschätzten Kunden bereichert mein Leben jeden Tag. Die Erfüllung, die ich aus meiner beruflichen Tätigkeit ziehe, ist unbezahlbar, und ich bin dankbar, in einem Unternehmen zu arbeiten, das mir so viel Freude bereitet.

Wir danken Anke Angerhausen-Reinberg herzlich für dieses interessante Gespräch und wünschen ihr und HausPerfekt weiterhin viel Erfolg auf dem Weg in die Zukunft!

Michael Klinger Geschäftsführer von HausPerfekt

Interview zum 30-jährigen Firmenjubiläum von HausPerfekt mit dem Gründer und geschäftsführenden Gesellschafter Michael Klinger

Herzlichen Glückwunsch zum 30-jährigen Firmenjubiläum von HausPerfekt, Michael! Welche Emotionen kommen bei Dir hoch, wenn Du auf diese beeindruckende Reise zurückblicken?

Michael:

Ich bin echt überrascht, dass 30 Jahre so schnell vergangen sind und wenn ich zurückblicke, kommt es mir vor, als wäre alles gestern erst passiert. Wir hatten echt Spass an dem was wir taten. Die Technologie mit der wir es zu tun hatten war noch relativ neu und dementsprechend fühlten wir uns als Pioniere. Das Entwickeln von Software war für uns wie das Spiel mit einem grossen Baukasten. In den 90er Jahren hatten wir es noch leicht: wenn Du gute Arbeit abliefertest, dann gab es nur eine Richtung, nach vorne, wobei ich denke, dass das heute immer noch gilt.

Nun, nach 30 Jahren ….. wir haben immer noch Spass an dem, was wir tun und an dem, was wir noch tun werden.

Welche Rolle haben die HausPerfekt Kunden in der Erfolgsgeschichte von HausPerfekt gespielt, und was möchtest Du ihnen zum Jubiläum sagen?

Michael:

Nun, für Euch Kunden haben wir das ja schliesslich alles gemacht. Ihr habt unseren Lebensunterhalt bezahlt. Daran hat sich bis heute nichts geändert. Ohne Euch gäbe es uns nicht. Danke dafür!

Zu vielen Kunden haben wir über Jahrzehnte hinweg ein freundschaftliches Verhältnis entwickelt. Deswegen ist unser jährlicher Tag der offenen Tür wie ein Familienfest. Viele bringen auch ihre Kinder oder ihren Hund mit. Unsere Kunden haben uns auch angespornt immer wieder Innovationen zu entwickeln, niemals stillzustehen, nicht auszuruhen, sondern immer weiter zu machen. Daran hat sich bis heute nichts geändert.

Gib uns doch mal einen Einblick in die Entwicklung von HausPerfekt in den letzten 30 Jahren? Welche Meilensteine und Veränderungen hast Du erlebt?

Michael:

Nun, in die Vergangenheit zu schauen, ist nicht unbedingt mein Ding. Aber einen gravierenden Meilenstein gibt es. Mit Anke Angerhausen als Geschäftsführerin hat unser Unternehmen richtig Fahrt aufgenommen. Ich kann mich in diesem Zusammenhang an ein Gespräch erinnern, das wir miteinander geführt haben. Dort fragte ich Anke, was sie will, das Erreichte verwalten und moderat ausbauen, oder wachsen. Ihre Antwort war: wachsen. Also gut sagte ich, aber du badest das aus! So sei es! Wir sind auf nunmehr 50 HausPerfekte gewachsen, werden immer mehr und wollen die Zukunft unserer Zielbranche federführend mitgestalten.

Was können wir von HausPerfekt im Jubiläumsjahr und darüber hinaus erwarten? Gibt es aufregende Pläne oder Projekte, die Du teilen möchtest?

Michael:

Unsere Welt verändert sich gerade rapide und wir werden uns auf diese Veränderungen einstellen müssen, ob uns das gefällt oder nicht. Natürlich möchten wir an dem festhalten, was wir in den vergangenen Jahrzehnten geglaubt, gelebt und aus unserer Erfahrung heraus geplant haben, nur, damit werden wir nicht weit kommen. Um uns auf die Zukunft einzustellen, müssen wir unsere Komfortzone verlassen und neu denken. Da sich jeder von uns tagtäglich in seinem gewohnten Lebensumfeld befindet und durch private, berufliche und gesellschaftliche Faktoren beschäftigt ist, fällt die Auseinandersetzung mit der Zukunft zugegebener Massen schwer. Dies geht uns auch so, denn wir sind mit der normalen Tagesarbeit sehr gut beschäftigt. Damit bei uns HausPerfekten ein Zukunftsbild entsteht, sprechen wir mit vielen Kunden und Ansprechpartnern unserer Branche, um die nahe Zukunft zu kreieren. Im Prinzip ist das nichts anderes als das, was wir in den letzten 30 Jahren getan haben.

Mit einem grossen Unterschied: Im Hintergrund, also ausserhalb der Medien- und öffentlichen Kommunikation entstehen Bewegungen und Entwicklungen, die niemand von uns aus seiner persönlichen Erfahrung heraus vorhersehen würde. Dies führt dazu, dass die Zukunft nicht wirklich planbar ist. Ein Beispiel: Elon Musk entwickelt an einem humanoiden Roboter: Optimus. Dieser Roboter soll nicht nur ein der Produktion eingesetzt werden, sondern dank seiner integrierten KI in allen Lebensbereichen.

Können oder besser noch wollen wir uns vorstellen, was das für uns bedeutet?

Es ist naheliegend, dass wir unsere Auseinandersetzung allen mit dieser Entwicklung weit in die Zukunft schieben, denn das belässt uns in unserer Komfortzone. Aber was wird Optimus in 2 Jahren können, in 3 in 4? Wir wollen uns das gar nicht vorstellen. Noch weniger wollen wir uns gerne Gedanken darüber machen, welche bahnbrechenden Erfindungen noch auf den Rechnern irgendwelcher Erfinder schlummern.

Nur, -wir kommen nicht darum herum, wenn wir uns ehrlich mit unserer Zukunft auseinandersetzen.

Anlässlich eines Vortrages im Jahr 2017 habe ich an unserem Tag der offenen Tür allen Anwesenden Kunden, das waren etwa 120, als ihrem Beruf einen empathischen Beruf zu machen, denn Empathie kann die KI nicht.

Ich sagte „stellt jemanden ein, der nur Eure Beziehungen zwischen Menschen pflegt, mit Eigentümern, Mietern, Handwerkern und anderen Dienstleistern“. An dieser Empfehlung für die Zukunft, möchte ich heute, 6 Jahre später nichts ändern. Empathie wird eine der Säulen sein, auf der wir unsere Zukunft aufbauen können.

Wir werden ja immer von unseren Kunden gefragt, ob es HausPerfekt in ein paar Jahren noch geben wird. Diese Frage möchte ich heute noch einmal ausdrücklich mit ja beantworten.

Wir haben uns die Frage gestellt, ob es unsere Kunden in Zukunft noch geben wird. Diese Frage möchte ich heute mit jein beantworten. Nicht in der Form, wie wir unsere Kunden heute kennen. Wir glauben erkannt zu haben, wir sich unsere Kunden, wie sich der Beruf des Immobilienverwalters in Zukunft verändern wird. Darauf stellen wir uns ein.

Im Jahr 2024 leitet unser Angebot von HausPerfekt PRO und unser Dienstleistungsangebot „Unterstützung im Echtbetrieb“ unsere Antwort auf die von uns zu erwartenden Veränderungen der Branche ein. Dazu wird die ein oder andere Kooperation kommen, mit der wir uns für die Zukunft, so wie wir sie erwarten, aufstellen.

Bis zum nächsten Tag der offenen Tür, am 28.06.2024 werden wir mit diesen ersten Angeboten starten und dann berichten, wie es weiter geht. Von daher will ich an dieser Stelle nicht mehr Pulver verschiessen. Also es wird spannend.

Ein paar Worte zum Team / an das Team der HausPerfekten?

Ich machs mal kurz, vielen, vielen Dank an Euch. Es war bis hierher ein heisser Ritt und ich kann Euch versprechen, er wird noch viel heisser.

Zum Abschluss, Michael, welchen Rat möchtest Du jungen Unternehmern und Unternehmerinnen mit auf den Weg geben, die gerade erst ihre eigenen Unternehmen gründen?

Michael:

Denkt und redet nicht zuviel, sondern macht. Wenn Ihr etwas macht, dann kommt schnell eine Dynamik zustande die Euch hilft vorwärts zu kommen. Ihr lernt dabei Menschen kennen, die Euch inspirieren, es bieten sich plötzlich Gelegenheiten, an die Ihr niemals vorher gedacht habt und Eure Kreativität wächst dadurch. Es ist auch nicht schlimm, Fehler zu machen, denn daraus lernt Ihr. Nur, vermeidet es denselben Fehler zweimal zu machen, denn dann habt Ihr aus der ersten Lektion nichts gelernt. Auch wichtig: Übernehmt Verantwortung, sucht Fehler immer bei Euch selbst, nie bei Anderen.

Vielen Dank, Michael, für dieses inspirierende Gespräch und alles Gute zum 30-jährigen Jubiläum von HausPerfekt! 🎉🥂🏡